Start » Konzept

Schlagwort: Konzept

Strategie für Marken

Konzept

Konzept

Positionierung

Die Positionierung ist Ausgangspunkt und Kernbestandteil jedes kommunikativen Konzepts. Ohne eine Auswertung des derzeitigen Status und der Definition des angestrebten Zielimage im Wettbewerbsumfeld bleibt eine Kommunikationsstrategie beliebig.

Strategische Planung

Branchenerfahrung ist die halbe Miete, denn sie senkt Anlaufverluste. Trotzdem besteht hier die Gefahr, dass diese betriebsblind („branchenblind“) machen kann.

Durch eine externe Analyse kann die Sicht deutlich geschärft werden.

Brand Identity

Diese Bestandteile sind Kommunikationsziele, die sich aus der Positionierung ergeben. Sie sind daher Vorgaben z.B. für ein zu erstellendes oder zu modifizierendes Corporate Design. Es kann das Unternehmen herausheben, ähnlich einem Maßanzug, der den Menschen kleidet.

Erst eine starke Brand Identity macht aus Mitarbeitern Markenbotschafter und das schlüssige Brand Image grenzt die Unternehmensmarke vom Wettbewerb ab.

Konzept

 

Es mag erstaunlich klingen, aber viele aktuelle Werbemaßnahmen werden ohne Einbindung in ein übergreifendes Konzept entwickelt. Sie dienen punktuellen Zielen und werden produziert, weil die vorher gehende Maßnahme auch produziert wurde.

Ein so konzeptfreies Vorgehen hat Vorteile: Es fallen keine Konzeptkosten an und es gibt keine neuen Verfahrensweisen, auf die sich Agentur oder Mitarbeiter einstellen müssten. Es hat aber auch Nachteile: Wenn die Ziele einer Maßnahme nicht definiert sind, sind Erfolge nicht erfassbar.

Lünstroth lässt sich gerne an Erfolgen messen und arbeitet daher vorzugsweise auf konzeptioneller Grundlage.

Die Einbindung in Marketingziele gehört ebenso dazu wie die Kommunikationsstrategie: Was sollen die Maßnahmen beim Empfänger auslösen und wie können die Kommunikationsziele möglichst effektiv erreicht werden?

Dieses Vorgehen erfordert am Beginn des Weges mehr Konzentration auf Seiten aller Beteiligten.

Es stellt andererseits jedoch sicher, dass alle Kommunikationsmaßnahmen und -mittel möglichst effizient und zielgerichtet eingesetzt werden.

Strategische Planung

Ohne das richtige Verständnis für die Zielgruppe, ist es schwierig, die richtige Ansprache zu finden.

Daher geht Lünstroth den Fragen zu Insights, Personalities und damit zum Gesamtkonzept akribisch nach.

Wie denkt die Zielgruppe und wann könnte sie einen Wettbewerber und damit das konkurrierende Angebot bevorzugen? Was will die Zielgruppe „wirklich“?

 

Bei der Beantwortung dieser Fragen stößt die klassische Marktforschung an ihre Grenzen. Nur noch selten ergeben Telefoninterviews oder Gruppendiskussionen das richtige Bild der Stimmungslage.

Eine weitgehend unbeeinflusste Erhebung ist über das Klick- und Suchverhalten der Zielgruppe möglich geworden.

Durch die Analyse dieser Ergebnisse finden sich häufig Neigungsbilder und Korrelationen, die nicht vorhersehbar waren, aber viel zu wichtig sind, um sie zu ignorieren.

Digitale Kanäle bieten eine Fortsetzung zur analogen Welt. Die Relevanz der Botschaften und der Kanäle muss stimmen, ebenso wie die quantitative und qualitative Kommunikation.

Strategische Planung bedeutet für Lünstroth nicht nur Kontakte zu zählen, sondern Budgets wirksamer einzusetzen.

Solange die Streuverluste durch die reine Korrelation von Verhalten nicht minimiert werden kann, ist es sinnvoll, sich auf das Verhalten der Zielgruppe einen strategischen Reim zu machen.

So werden Streuverluste gesenkt und führt zu einer schlüssigen Kommunikation mit hoher Relevanz.

Positionierung:
Brand Image & Brand Identity

Die Positionierung eines Unternehmens, seiner Produkte oder Dienstleistungen sollte vor der Entwicklung von Kommunikationsstrategien erfolgen. Denn ohne Positionierung im Wettbewerb gibt es keinen Maßstab, an dem sich Kommunikationsideen messen ließen.

Die Positionierung drückt sich in zwei Sichtwinkeln aus: Dem externen Blickwinkel Brand Image und dem dem internen Blickwinkel Brand Identity. Idealerweise „sehen“ die internen Betrachter (Mitarbeiter) die gleiche Positionierung wie die externen Betrachter (Kunden). Gehen Brand Identity und Brand Image zu weit auseinander, ist die Positionierung mittel- und langfristig instabil und damit unglaubwürdig.

Brand Identity ist in Zeiten des Mitarbeitermangels und des damit notwendigen Employer Brandings wichtiger denn je.

 

Um sich einen Vorsprung im Wettbewerb zu sichern, reicht es daher auf gesättigten Märkten nicht mehr aus, eine zeitgemäße Ästhetik im Bereich Corporate Design zu haben. Daher sind die gelebten Werte entscheidend, welche die Brand Identity prägen.

Diese Funktionsvertiefung können Designer allein nicht leisten, so dass hier auch Strategen gefordert sind. Soll die Brand Identity ein aktives Motivationsinstrument für das (globale) Wachstum werden, gilt dies umso mehr.

Lünstroth achtet daher nicht nur auf die Optimierung und Adaption von Designelementen, sondern auch auf die Positionierung des Unternehmens im Wettbewerb. Daraus wird, gemeinsam mit den Entscheidern, ein möglichst trennscharfer USP entwickelt.

Der USP gilt dabei nicht nur für Produkte und Dienstleistungen, sondern auch für das Unternehmen als Dachmarke, für Wettbewerber, für Young Potentials und die Stellung als Arbeitgeber und Marktteilnehmer.

Die Entstehung eines Marken-Mythos wird gewährleistet durch das Engagement zugunsten der Wurzeln der Unternehmenswerte, welches wiederum in einer merkfähigen und „griffigen“ Story des Unternehmens und seiner Marke(n) resultiert.

Diese Story und die daraus erwachsenen Markenwerte sind entscheidend, wenn es darum geht, in das Bewusstsein der Zielgruppe zu drängen und die Konkurrenz am Arbeits- und Warenmarkt zu verdrängen.

Aufgrund dieser veränderten Wahrnehmungsweisen von Marktakteuren, arbeitet Lünstroth in diesem Bereich gründlich und nachhaltig erfolgsorientiert.

Referenzen

Referenzen

Referenzen

Danke.

 

Anker

Anker ist ein führender Anbieter von Komponenten für Kassensysteme mit dem Schwerpunkt Retail. Das Unternehmen gehörte zu Oracle, bis es mit Hilfe eines Investors seine Unabhängigkeit zurück erlangte.

Lünstroth begleitet die Unternehmensmarke in ihre neue Eigenständigkeit, positioniert die Dachmarke neu, entwickelt Copyplatform und Claim und unterstützt den Hersteller in seinen kommunikativen Aktivitäten in Folge der Neuausrichtung am Markt.

Bayerische Versorgungskammer

Als größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe in Deutschland ist die Bayerische Versorgungskammer Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für berufsständische und kommunale Altersversorgung. Das Geschäftsgebiet erstreckt sich auf das Gebiet des Freistaats Bayern, bei einigen Versorgungseinrichtungen aufgrund von Staatsverträgen auch auf andere Bundesländer und bei drei bundesunmittelbaren Einrichtungen auf das gesamte Bundesgebiet.

Die Lünstroth Markenberatung unterstützt die Versorgungskammer bei der Entwicklung einer optimierten Markenarchitektur im Verhältnis Dachmarke zu den verschiedenen Versorgungswerken unterhalb des Kammerdachs.

Gehrke-Econ

Gehrke econ ist der Zusammenschluss der beiden seit fast 60 Jahren etablierten Unternehmen Gehrke und econ. Es ist ein ganzheitliches Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmen und eine Unternehmensberatung für den Großraum Hannover.

Die Lünstroth Markenberatung unterstützt die beiden fusionierenden Unternehmen bei den Fusionsgesprächen und der Entwicklung von Naming und Markenarchitektur des gemeinsamen neuen Markendachs.

Automotive-Werbeagentur

Hella

Lünstroth unterstützt Hella im strategischen, aber auch im kreativen Bereich. Die Strategie-Agentur entwickelt Produkt- und Technologiemarken für den internationalen Einsatz, berät das Unternehmen im markenstrategischen Bereich und entwickelt Kommunikationslösungen für Endverbraucher und Absatzmittler.

TEN117

TEN117 ist eine junge Marke im Segment Upper Urban Casual. Das Label positioniert im Mittelpreissegment.

Die Lünstroth Markenberatung begleitet das junge Team bei den ersten Schritten rund um die Positionierung und Markenentwicklung.

Haupt

Haupt ist bekannt als Hemdenspezialist. Das Unternehmen hat eine langjährige Tradition, die bis an den Anfang des letzten Jahrhunderts reicht. Seit 40 Jahren deckt der Hersteller auch den Bereich Blusen ab; seit Anfang des Jahrzehnts auch Urban Casual Outdoor.

Lünstroth begleitet die Markenentwicklung und den Aufbau dieser noch jungen Labels im europäischen Markt.

Leonardo Hotels

Leonardo Hotels betreibt mehr als 80 Hotels in Deutschland und Europa und ist weiter auf dem Vormarsch. Die europäische Division der Fattal Hotels, gegründet von David Fattal, legt seinen Fokus auf das 3- bis 4-Sterne-plus-Segment mit individuell gestalteten Hotels, hohen Standards und exzellentem Service.

Die Lünstroth Markenberatung begleitet die Markenentwicklung, macht die neu hinzukommenden Hotels mit der neuen Marke bekannt und weist das jeweilige Hotel-Direktorium in Brand Behavior und Corporate Branding ein: Employer Branding bereits zu Beginn des Markenaufbaus!

ISM

Als Familienunternehmen gehört ISM heute zu den international führenden Herstellern von Sicherheitsschuhen, Berufs- und Funktionsbekleidung. Das Unternehmen lässt in Lizenz Puma-Sicherheitsschuhe fertigen und bietet verschiedene Eigenmarken an.

Die Lünstroth Werbeagentur positioniert die Eigenmarke Albatros, entwickelt ein übergreifendes Corporate Branding für das Handelshaus selbst und schafft eine konzeptionelle Kommunikationsbasis für die Private Labels.

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld ist einer der Traditionsclubs in Deutschland. Trotz starker Fan-Basis gehört der Verein auf Seiten der Sponsoren jedoch nicht durchgängig zu den begehrtesten Marktpartnern.

Die Lünstroth Corporate Identity Division entwickelt daher eine neue Positionierung für den Club („Bewegung“ als Corporate Identity), überarbeitet auf Basis dieser neuen Positionierung auch das Corporate Design, erstellt das verbindliche Markenhandbuch und entwickelt Konzepte zur Sponsorenansprache.

Markenentwicklung Gütesiegel

Zentralverband Deutsches Baugewerbe

Der Zentralverband Deutsches Baugewerbe ist der älteste und größte Bauverband in Deutschland. Er vertritt die Interessen von 35.000 mittelständischen inhabergeführten Bauunternehmen, verschiedenster Sparten.

Als größter Branchenverband repräsentiert der ZDB das gesamte Spektrum des Baugewerbes: Vom klassischen Hochbau, Straßen- und Tiefbau bis zum Ausbau. Dazu gehören u. a. Fliesenleger, klassische Zimmerer, Holzbauer, Brunnenbauer, Spezialtiefbauer, Estrichleger bis hin zum Schlüsselfertigbauer sowie Firmen, die von der Projektabwicklung bis hin zum Facility Management alle Dienstleistungen anbieten sowie komplette ÖPP-Projekte abwickeln. Unter dem Dach des ZDB sind sowohl handwerklich geprägte, inhabergeführte kleinere Unternehmen sowie große Mittelständler versammelt.

Die Lünstroth Markenberatung entwickelt ein Qualifizierungssystem für den ZDB, der die Mitgliedsunternehmen qualitativ zu den nichtgebundenen Unternehmen der Bauwirtschaft abgrenzt. Das Qualifizierungssystem setzt nach innen (Internal Branding) auf eine Weiterbildungsinitiative mit Erfolgskontrolle und nach außen auf ein Markenzeichen, das Gütesiegel „Meisterhaft“ in abgestufter Symbolik. Die Markenberater entwickeln das Gütesiegelsystem von Anfang an als System aus eingetragenen Marken, um eine hohe Rechtssicherheit und Alleinstellung für den Zentralverband sicherzustellen.

Markenarchitektur Harmonisierung Marken, Markensystem

Niedax

Niedax ist ein Hersteller von Kabeltragsystemen. Aufgrund vieler Übernahmen hält das Unternehmen viele Marken unter einem Dach, der Niedax-Holding.

Die Lünstroth Markenberatung entwickelt daher für das Unternehmen eine optimierte Markenarchitektur unter Einbeziehung der früheren Wettbewerbsmarken und unter Wahrung der Markenwerte dieser Monomarken.

Markenarchitektur: Entwicklung und Harmonisierung der Markenfamilie

Uniglas

Uniglas ist eine im Marktsegment Flachglas einzigartige Kooperation mittelständischer, unabhängiger Unternehmer der Isolierglasfertigung und Glasveredelung mit nunmehr Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden. Der Gesellschafterkreis besteht aus 22 Gesellschaften mit 24 Betriebsstätten.

Die Lünstroth Markenberatung strukturiert das Markensystem der einzelnen Produkt- und Sortimentsmarken und entwickelt ein schlagkräftigeres Marken-Portfolio.

Volksbank | Bankverein Werther

Mit einer Bilanzsumme von mehr als vier Milliarden Euro gehört die Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold zu den größten Instituten der rund 1.100 Volksbanken in Deutschland. Von den mehr als 226.200 Kunden sind über 103.000 auch als Mitglied und damit Miteigentümer der Volksbank verbunden. In den Kreisen Paderborn, Höxter und Lippe hat die Volksbank PHD 84 Standorte, davon 57 Filialen. Hinzu kommen die beiden Zweigniederlassungen Bielefeld und Werther (Westf.) unter dem Namen „Bankverein Werther“.

Die Lünstroth Markenberatung integriert im Rahmen der Übernahme die Marke „Bankverein Werther“ in die Volksbank PHD und positioniert sie im Spannungsfeld Genossenschaftsbank | Privatbank im Raum Bielefeld.

Kampagne für Finanzdienstleister

Volksbank

Die Volksbank Beckum-Lippstadt gehört zu den führenden Genossenschaftsbanken im Verbund.

Die Lünstroth Werbeagentur entwickelt für die Bank Verbraucherkampagnen.

Markenentwicklung, Corporate Identity, Corporate Design und Unternehmensaufbau

Junited Autoglas

junited AUTOGLAS ist mit aktuell 238 Stationen das größte deutsche Netzwerk selbstständiger Autoglasspezialisten. Erst 2004 gegründet, ist die Kooperation mit Sitz in Köln heute bundesweit für Flotten- und Leasinggesellschaften sowie Versicherungen erfolgreich als Dienstleister tätig. Die junited-Gruppe setzt dabei konsequent auf unternehmergeführte Service- und Qualitätskompetenz.

Die Lünstroth Markenberatung entwickelt die Marke junited Autoglas für die Autoglaser e.G. als Marketing-Aufsatz für die unabhängigen Autoglaser. Die Markenberater erweitern die Marke bis hin zum ganzheitlichen Franchisesystem.

Corporate Identity und Corporate Design für Maschinenbauer

Gneuß

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung und über 60 weltweiten Patenten hat sich das Familienunternehmen Gneuß einen Namen als Lieferant innovativer  Lösungen für die kunststoffverarbeitende Industrie gemacht.

Mit dem Hauptsitz in Bad Oeynhausen, Deutschland, hat sich Gneuß dem Anspruch „made in Germany“ verpflichtet, steht den Kunden aber weltweit zur Verfügung. Mit einer Tochtergesellschaft in den USA, Niederlassungen in Brasilien und China, einem Kooperationspartner in Japan und weltweiten Vertretungen, stellt Gneuß die bestmögliche technische Unterstützung, hervorragenden Service und Ersatzteillieferungen in allen fünf Kontinenten sicher.

Die Lünstroth Werbeagentur optimiert die Brand Identity und Markenarchitektur des Unternehmens, modifiziert und erweitert die Positionierung aufgrund von Technologieausweitungen und stellt so weiteres Wachstum auf solidem Markenfundament sicher.

Werbeagentur LEH

Kühlmann

Kühlmann ist ein mittelständischer Hersteller von Feinkost-Produkten. Das Unternehmen fertigt unter eigenem Label, aber auch als Lizenznehmer (Weight Watchers) kulinarische Köstlichkeiten in naturnaher Produktion.

Lünstroth positioniert die Dachmarke, optimiert CI und CD, entwickelt den Claim „Gutes für Gourmets“ und launcht Marken für den LEH und Package Designs für die unterschiedlichen Vertriebskanäle. Darüber hinaus kreiert die Lünstroth Werbeagentur Sortimentsmarken und Spezial-Produkte für das Discount-Segment. Handelskommunikation und die Aktivitäten am POS runden das Engagement der Agentur ab.

Rechtsanwaltskanzlei

Franke | Lange

Die Anwaltskanzlei Franke | Lange ist eine alteingesessene Anwaltsgemeinschaft. Die Lünstroth Werbeagentur relaunched das Corporate Design und die Website der Kanzlei.

Package Design LEH

Piasten

Für Piasten entwickelt Lünstroth Produktmarken für internationale Märkte und deren Packungsauftritte.

Forbo

Forbo ist Weltmarktführer Linoleum. Die besondere Stärke des Unternehmens liegt in der Objektausstattung. Dadurch ist auch der Bereich Klebemittel hinzugekommen.

Oftmals entscheiden Architekten, welche Bodenbeläge installiert werden. Und diese sind berufsbedingt sehr anspruchsvoll und schauen auch einmal genauer hin.

Die Lünstroth Werbeagentur entwickelt für die regelmäßig wechselnden Sortimente Folder und Broschüren. Besondere Sorgfalt ist dabei im Bereich der Produktionsüberwachung gefordert. Da viele Kunden des Unternehmens Farben und Muster der Bodenbeläge nach ihrem Erscheinungsbild in Printmaterialien beurteilen, ist es zwingend nötig, dass das Druckbild mit dem realen Material farblich möglichst identisch ist.

Neben den anspruchsvollen Aufgaben im Bereich der Gestaltung und der Produktion, unterstützt Lünstroth auch mit internationaler Sprachkompetenz im Bereich Technik. Hierbei verantwortet Lünstroth die Übersetzungen von Verlege- und Installationshinweisen der Produkte.

Langnese

Die Lünstroth Werbeagentur entwickelte für Langnese die Kommunikation für den Absatzmarkt Naher Osten.

Langnese als Markenartikel und Honig als Naturprodukt – wie passt das zusammen? Immer gleichbleibende Markenqualität ist bei einem Artikel, der eigentlich „Rohware“ ist fast unmöglich. Zudem kommt die Konsumenten-Mentalität im Zielmarkt hinzu: Die Wertschätzung der Verbraucher für Produkte aus Mischungen/Blends ist nicht allzu hoch. Die „unverschnittene“ Rohware wird bevorzugt. Da diese jedoch in ihrer Qualität starken Jahreszeit und regional bedingten Schwankungen unterworfen wäre, wäre sie damit keine immer gleiche „Markenware“.

Das Markenversprechen ist die gleichbleibende Qualität und Konsistenz und kann „naturgemäß“ nur durch eine ausgleichende Mischung von Honigen unterschiedlicher Provenienzen erzielt werden. Dadurch ist die Markenkommunikation keine leichte Aufgabe, aber konzeptionell anspruchsvoll und somit interessant.

Heinze Cobiax

Heinze Cobiax ist ein globaler Anbieter von Hohlkörper-Technologien für die Bauindustrie. Das Unternehmen hat weltweite Vertriebsniederlassungen und -partnerschaften und ist weltweiter Technologieführer im Bereich der Hohlkörper-Deckenkonstruktion. Lünstroth berät und unterstützt das Unternehmen beim Brand Relaunch der Technologie-Marke Cobiax und dem internationalen Roll Out.

Fashion Label: Agentur

Eva Mann

Eva Mann ist ein junges Fashion Label mit Kernmarkt Europa. Lünstroth unterstützt das Unternehmen im Bereich Markenentwicklung und Markenaufbau und entwickelt die Website.