Eigenmarke: Optimierung

Wenn eine Eigenmarke aussieht wie eine Eigenmarke, hat sie in vielen Fällen schon verloren. Sie wird immer einen großen Preisabstand zur Marke halten müssen, um Marktanteile zu halten oder sogar auszubauen.

Das ist ärgerlich für die Deckungsbeiträge. In einer frühen Testphase zur Produktakzeptanz ist das tolerabel. Doch wenn die Eigenmarke auf Dauer profitabel sein soll, muss eine Optimierung her.

Ausgangslage

Dies ist das Logo einer Eigenmarke für Sicherheitsschuhe und Berufsbekleidung.Über die Assoziationsinhalte kann man sicherlich spekulieren; Fakt ist: Es funktioniert nicht zur Zufriedenheit der Markeninhaber.

Die Markenagentur analysiert die Marktsituation und schlägt eine zielorientierte Optimierung vor.

Strategischer Ansatz

Wir empfehlen eine Optimierung der Eigenmarke in Richtung „echter“ Marke, zumindest was die Qualität des Corporate Designs und der Brand Identity angeht.

Die Kosten für diese Basis-Optimierung sind solange vertretbar, wie die Eigenmarke keine Kommunikationsaufwendungen wie Media-Spendings, PR-Maßnahmen und Events finanzieren muss.

Design-Analyse

Wie unsere Analysen ergeben, ist die Wortmarke „Albatros“ durchgesetzt und bekannt. Darum ist sie gesetzt. Das Logo enthält neben der Wortmarke auch noch die Weltkugel in zeichnerischer Form. Diese Assozation ist jedoch fehlleitend; sie verweist eher auf Reisekleidung und ist vor allem generisch.

Unsere Idee ist, die Weltkugel durch ein eher markentypisches, merkfähiges Element zu ersetzen. Wir prüfen daher die Möglichkeiten, die sich durch die Wortmarke Albatros ergeben.

Markant: die Schwingen

Es sind die typischen, sehr langen Flügel, die den markenprägenden Albatross ausmachen. Die Schwinge setzen wir daher als dominantes Design-Element ein.

Kreative Umsetzung

Logo

Die Entwicklung des Logos und die Zuordnung der Farben folgen nun den klassischen Gesetzen der Markenbildung: Prägnante, reduzierte Elemente, die in den denkbaren Kombinationen Funktionalität garantieren.

Slogan

Der Slogan drückt die Positionierung aus: Den Kernnutzen, den Berufs- und Sicherheitskleidung bieten muss: Funktionalität

Corporate Design Framing

Weitere Beispiele der Markenarbeit
Shut